In Gedenken an Frank Schirrmacher

Am 12. Juni 2014 starb überraschend im Alter von 54 Jahren der Publizist und Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Frank Schirrmacher. Im Herbst 2014 wurde zur Erinnerung an Schirrmacher die Frank-Schirrmacher-Stiftung gegründet. Die Stiftung vergibt jährlich den Frank-Schirrmacher-Preis.

„Wir haben noch nicht einmal nur annähernd begriffen, was das Wesen der digitalen Welten ist, wie sie unsere alten Lebenswelten verändern, was sie mit uns und in unseren Köpfen machen. Diese Zeit, die uns so sehr zu gehören scheint, ist vielleicht die erste Epoche der späteren Moderne, die die Besitzverhältnisse radikal umkehrt: Wir sind ihr völlig untertan geworden.“

(Frank Schirrmacher anlässlich eines Gesprächs mit Martin Meyer)

Interview mit Peter Thiel, dem Preisträger 2021

Die Leute sind risikoscheu... Interview mit Peter Thiel von Michael Gotthelf, Co-Präsident der Schrirrmacher-Stiftung und Jürgen Kaube, Mitherausgeber der FAZ.

Quelle: FAZ 8.10.21, Seite 13 FAZ-Foto / Andreas Pein

Die Rede des Preisträgers 2021 Peter Thiel

Peter Thiel leitet seine Rede ein mit den Worten "German Poetry is not enough"...

Englischer Originaltext Peter Thiel 7.10.21 English

Deutsche Übersetzung (Quelle: Die Welt)

Peter Thiel 7.10.21 Deutsch Seite 1 Peter Thiel 7.10.21 Deutsch Seite 2

F.A.Z.-Foto / Andreas Pein

Peter Thiel erhält Schirrmacher-Preis 2021

Der in diesem Jahr zum sechsten Mal verliehene Frank-Schirrmacher-Preis geht an den deutsch-amerikanischen Entrepreneur, Investor und Philantrop Peter Thiel. Das teilte die Frank-Schirrmacher-Stiftung, Zürich/Berlin, mit.

Mit der Preisvergabe an Thiel wird sein «umfassendes Wirken in der Analyse der Chancen und Risiken des technologischen Fortschritts gewürdigt. Ohne Rücksicht auf bestehende Denkverbote setzt er seine intellektuellen Impulse und bereichert so die aktuellen gesellschaftspolitischen Diskussionen in den unterschiedlichsten Bereichen.